USP-Mentorin Sibylle Dörge

Beruflicher Werdegang

image112

Die Musik war in den ersten dreißig Jahren meine bevorzugte Sprache. Durch mein spielerisches Können auf dem Cello wurde ich früh bekannt und erfolgreich. So ergab sich mein Werdegang als Cellistin, den ich einige Jahre intensiv verfolgte. Mit der Zeit bekam ich mit wie die Realität als Musiker aussah und entschied mich, einen anderen Weg  einzuschlagen. Durch eine betriebswirtschaftliche Ausbildung hatte ich die Möglichkeit, die Seite zu wechseln und im Musikmanagement zu arbeiten. 


Schon jung hatte ich verantwortungsvolle Stellen inne. Ich arbeitete u.a. im Orchestermanagement des SWR, als Product Manager Classical & Jazz bei Sony Music, als Abteilungsleiterin Tonträger beim Musikhaus Krompholz und als Schulleiterin der Regionalen Musikschule Liestal. 


Da ich viel mit Menschen zu tun und Verantwortung gegenüber Mitarbeitern zu tragen hatte, wollte ich meine Sozialkompetenz erweitern und mehr über das Wieso und Warum wissen. Eine dreijährige psychologische Ausbildung und ein interdisziplinäres Studium in Expressive Arts (Coaching Consulting Therapy) machten mir verständlich, dass unser Verhalten nach bestimmten Mustern abläuft und es für alles einen Grund gibt. 


2009 machte ich mich selbständig und spezialisierte mich auf Musiker und Künstler. Ich war die erste, die dieses neue Angebot auf der Frankfurter Musikmesse präsentierte und den Beruf des Künstlercoachings etablierte. Zudem entwickelte ich eine Methode, mit der ich in nur 4 Sitzungen Lampenfieber auf ein Normalmaß reduzieren kann.


Zwei Jahre später wanderte ich nach Südafrika aus und lebte in Kapstadt. Ein Traum ging in Erfüllung, denn ich wollte schon immer in einer anderen Kultur und direkt am Meer leben. Nach einem Jahr kehrte ich nach Stuttgart zurück und hatte das Bedürfnis, mehr Menschen auf ihrem Lebensweg zu unterstützen. Ich schrieb zwei Ratgeber: „Arbeitslosigkeit verstehen und überwinden“ und „Krisen verstehen und überwinden“ und präsentierte sie 2015 auf der Frankfurter Buchmesse. Sie geben Einblick über mein fundiertes Wissen. Inzwischen habe ich noch einen weiteren Ratgeber geschrieben mit dem Titel:  "Warum das Leben so spielt – Das Leben verstehen", der Grundlage meines Mentoring-Programms ist.